Header-Bild

Die Internetseiten der SPD in Dassow

Wahlprogramm 2019

Unsere kommunalpolitischen Schwerpunkte

Wir mit Euch!

Das ist das Motto unseres Wahlprogramms für die Kommunalwahlen in Dassow. Denn eins ist klar: Ohne das große Engagement der Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt geht nur halb so viel. Dieses Engagement haben wir deshalb in den Mittelpunkt gerückt. Für ein engagiertes, weltoffenes und füreinander einstehendes Dassow!

Die künftige Stadtvertretung soll dieses Engagement fördern, unterstützen und im Rahmen des Möglichen gute Lösungen für unsere Stadt und ihre Ortsteile erarbeiten. Dafür stehen die 8 Kandidatinnen und 6 Kandidaten unserer offenen SPD-Liste. Dafür steht unsere Spitzenkandidatin und Bürgermeister-Kandidatin Annett Pahl.

 

Dafür wollen wir uns in den kommenden Jahren

für Sie, für Euch einsetzen:

 

STADT-und Ortsentwicklung

  • Vollendung der Stadtsanierung (Speicher/ Lübecker Straße)
  • Schaffung neuer Grün-und Spielflächen, sowie Pflege von Rundwegen für Spaziergänger
  • Optimierung von Straßen und Wegen, Verkehrsberuhigung der Innenstadt
  • Bezahlbarer Wohnraum für junge Familien, Senioren und Singles, neuer Schub für sozialen Wohnungsbau (konkrete Planungen sind in Vorbereitung / Molkereiweg)
  • Fortsetzung der regelmäßigen Ortsteilbegehungen ,,Wo drückt der Schuh?‘‘ mit interessierten Anwohnern
  • Schrittweise Schaffung eines barrierefreien Dassow
  • attraktive Innenstadtgestaltung

 

Sport / Kultur / Soziales

  • Zuverlässige Unterstützung aller ortsansässigen Vereine, der Begegnungsstätte und der Feuerwehr als ,,HERZ‘‘ einer aktiven Gemeinde
  • Städtepartnerschaft mit aktiver Einbeziehung von Schule und Vereinen
  • Erhalt und Schaffung von attraktiven kulturellen Angeboten
  • Wiederbelebung der Stadtbibliothek mit attraktiven Angeboten für Jung und Alt
  • Vorantreiben der Initiative 'BÜRGER FÜR BÜRGER' - gegenseitige Nachbarschaftshilfe mit Unterstützung der Stadt, darin insbesondere ein Service 'Dassow-mobil', der Mitfahrangebote in Nachbarorte bündelt und koordiniert

 

Jugend/Kinder/Schule

  • Qualifizierte Kinderbetreuung in Krippe, Kindergarten und Hort für alle ortsansässigen Kinder, intensive Zusammenarbeit mit den Trägern
  • - Erhalt des Jugendclubs und Erweiterung von attraktiven Angeboten für Jugendliche
  • Sicherung des Schulstandortes Dassow, Unterstützung einer attraktiven Schule mit modernen Lehr- und Lernmitteln und erstklassiger digitaler Kompetenzvermittlung

 

Wirtschafts- und Tourismusförderung

  • Bessere flächendeckenden Anbindung aller Ortsteile Dassows an den öffentlichen Personen-Nahverkehr, Anruf- oder Bürgerbus
  • Erweiterung von attraktiven Gewerbe- und Wohnflächen
  • Ein modernes, flächendeckendes und schnelles Internet für alle               ( verkabelt und WiFi-Hotspots)
  • Weiterer Ausbau von Wander- und Radwegen Radwege vorrangig Richtung Klütz und Grevesmühlen), Schaffung von Ruhezonen und Sitzbänken

 

Kommunale Finanzen

  • Förderung der Ansiedlung von mehr Gewerbe- und Dienstleistungsbetrieben (z.B. Cafés /Bäckerei). Schaffung eines attraktiven Wohnumfeldes, dadurch Steuermehreinnahmen
  • Weiterführen des Schuldenabbaus der Stadt, z.B. durch das Einsetzen sparsamerer Leuchtmittel, Beachten der Nachhaltigkeit bei Reparaturen und Sanierungen
  • Einsatz für ein gerechtes kommunales Finanzaus-gleichs -Gesetz, welches Gemeinden mehr Luft zum Leben lässt

 

 

Aktuelle-Artikel

 

Besucherzähler

Besucher:89817
Heute:11
Online:1
 

Stadt Dassow

 

Überregionale Informationen

18.11.2019 15:59 Wir machen Betriebsrenten attraktiver – und das ist längst überfällig
Betriebsrentnerinnen und Betriesbrentner sollen entlastet werden bei den Beiträgen. Worum genau es geht, erläutern die stellvertretenden Fraktionschefinnnen Bas und Mast. Bärbel Bas: „Es ist gut, dass der Gesetzentwurf jetzt schnell vorgelegt wird und wir die Vereinbarung im beschleunigten Verfahren umsetzen können. So kann die Entlastung der Betriebsrentnerinnen und Betriebsrentner schon zum 1. Januar 2020 in Kraft

18.11.2019 15:58 Erstmals 50 Millionen Euro für die Förderung privater Ladeinfrastrukturen
Die Bundesregierung hat ihren Masterplan Ladeinfrastruktur vorlegt, der die Elektromobilität noch stärker fördert. Das begrüßt SPD-Fraktionsvize Bartol – er bemängelt aber, dass zwei wichtige Forderungen der SPD-Fraktion nicht enthalten sind. „Mit dem vorgelegten „Masterplan Ladeinfrastruktur“ fördert die Bundesregierung die Elektromobilität und den Ausbau der notwendigen Ladeinfrastruktur künftig noch stärker. Bis 2022 sollen zusätzlich 50.000 öffentliche Ladestationen

10.11.2019 20:26 Die Grundrente kommt!
Frauen und Männer, die nur wenig Rente haben trotz eines langen Arbeitslebens, werden künftig spürbar mehr in der Tasche haben. Die Grundrente kommt! Auf die Einzelheiten haben sich heute die Spitzen der Großen Koalition geeinigt. Die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer lobt den Kompromiss als „sozialpolitischen Meilenstein“. weiterlesen auf https://www.spd.de/aktuelles/grundrente/

10.11.2019 17:18 Die Grundrente kommt!
„Eine Grundrente, die ihren Namen verdient, steht“, freut sich SPD-Fraktionsvizin Katja Mast nach der Einigung der Koalition. Die Lebensleistung der Menschen steht im Mittelpunkt. „Der Knoten ist geplatzt – das ist gut. Wir haben immer gesagt, dass die Lebensleistung der Menschen im Mittelpunkt stehen muss. Ich bin unserem Verhandlungs-Team rund um Arbeitsminister Hubertus Heil und

09.11.2019 11:26 „Die Ideale der Friedlichen Revolution bestehen fort“
Vor 30 Jahren wurde die ganze Welt Zeuge, wie mutige Frauen und Männer die Berliner Mauer überwanden. Mauern fallen, wenn Menschen sich friedfertig und mutig versammeln, um Unrecht und Willkür zu überwinden. Mauern fallen, wenn Menschen allen Mut aufbringen, um in einer freien und gerechten Gesellschaft zu leben. Unsere freie Gesellschaft, die vor 30 Jahren

06.11.2019 17:12 Was die SPD in der Regierung geschafft hat
Bestandsaufnahme zur Halbzeit der Wahlperiode Zwei Drittel der SPD-Mitglieder haben vor zwei Jahren entschieden, dass wir in der Regierung wichtige sozialdemokratische Ziele umsetzen sollen. Und sie haben uns beauftragt, in der Mitte der Wahlperiode die Leistung der Koalition zu überprüfen. Grundlage dafür ist die Bestandsaufnahme der Bundesregierung. Eine Bewertung nimmt dann der Parteitag im Dezember

05.11.2019 17:23 Auch neue Gentechniken und ihre Produkte müssen sicherheitsüberprüft und gekennzeichnet werden
Carsten Träger, umweltpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, äußert sich zur heutigen Gentechnik-Anhörung im Ernährungsausschuss. „Bei neuen Gentechniken wie CRISPR/Cas haben wir durch das Urteil des Europäischen Gerichtshof aus 2018 eine glasklare Rechtslage, die keine Wünsche offenlässt. Experten haben dies in der heutigen Anhörung erneut bestätigt. Wir brauchen keine Novelle der geltenden EU-Freisetzungsregelung für genveränderte Pflanzen. Die Vermeidung

01.11.2019 16:38 Umweltanleihen geben zukunftsweisenden Impuls für nachhaltige Investitionen
Der stellvertretende SPD-Fraktionschef Achim Post erläutert, weshalb die von Finanzminister Olaf Scholz (SPD) ausgegebenen grünen Bundesanleihen sowohl ökologisch als auch ökonomisch sinnvoll sind. “Mit seiner Initiative zur Ausgabe von Umweltanleihen gibt Finanzminister Scholz einen zukunftsweisenden Impuls für nachhaltige Investitionen. Das ist ökologisch sinnvoll, aber auch finanzpolitisch vernünftig. Über die unmittelbaren Investitionen des Bundes hinaus kann der

Ein Service von websozis.info

 

Shariff