Die Internetseiten der SPD in Dassow

Vielfalt erhalten: Insektensterben stoppen!

Allgemein

Es ist noch nicht zu spät, aber so weitermachen können wir nicht“, sagte sich der SPD-Ortsverein Dassow und gibt den Startschuss zu einer Aktion, die die Stadt und ihre Ortsteile zu einer 'bienenfreundlichen Kommune' machen sollen.

Bienen und fliegende Insekten sind gefährdet. Arten verschwinden und mit ihnen andere Tiere, denen Insekten als Nahrungsgrundlage dienen. Bienen und fliegende Insekten bestäuben Pflanzen und erbringen für uns Menschen Leistungen, die von unschätzbarem Wert sind. Dass wir Äpfel, Birnen, Kirschen, Pflaumen und viele andere Obst- und Gemüsearten essen können, verdanken wir allein den tierischen Bestäubern.

Für Insekten sind vielfältige Hecken als Rückzugsraum und Nahrungsgrundlage von ganz besonderer Bedeutung. Etwa 3.600 km Hecken wurden alleine in Mecklenburg-Vorpommern zu DDR-Zeiten ersatzlos gerodet. Auch das war und ist eine der Ursachen des Insektenrückgangs. Deshalb möchten wir, dass wieder mehr Hecken angelegt werden. Das ist dann nicht nur ein biologischer Vorteil für die Insekten, sondern wird sich auch positiv auf das Niederwild auswirken. Ein weiterer positiver Nebeneffekt: Hecken gewähren einen guten Schutz gegen Winderosionen (Flugsand). Mehr Hecken in unsere Kulturlandschaft zu pflanzen ist vornehmlich eine Aufgabe der Landwirte und Landeigentümer, aber auch wir selbst in unserer heimischen Umgebung können etwas zum Insektenwohl beitragen:

Pflanzen Sie verschiedene heimische Blütenpflanzen und Stauden, damit vom Frühjahr bis zum Herbst hin etwas blüht und die Insekten Nahrung finden und lassen Sie Teile Ihres Rasens lang wachsen. Sie schaffen damit einen Rückzugsraum z.B. für Insekten, Kleinnager oder Igel. Säen Sie Wildblumen aus und bestücken Sie Ihre Blumenkästen mit bienenfreundlichen Pflanzen, z.B. mit Küchenkräutern, Männertreu oder Kapuzinerkresse.

Als ersten Schritt stellen die Dassower SPD-ler am Samstag, den 18.5.2019 um 11:00 Uhr auf der Wiese in der Bahnhofstrasse (hinter den Parkplätzen) ein sogenanntes Insektenhotel auf. Auf der Wiese sollen darüber hinaus Wildblumen ausgesät werden. Damit werden Nahrungsgrundlagen für Bienen und fliegende Insekten geschaffen und darüber hinaus bietet das 'Hotel' einen Unterschlupf-, Nist- und Überwinterungsplatz für verschiedene Insekten.

 

(Text und Fotos: Hans Espenschied/spd-MV)

 
 

Aktuelle-Artikel

 

Besucherzähler

Besucher:89817
Heute:11
Online:1
 

Stadt Dassow

 

Überregionale Informationen

18.11.2019 15:59 Wir machen Betriebsrenten attraktiver – und das ist längst überfällig
Betriebsrentnerinnen und Betriesbrentner sollen entlastet werden bei den Beiträgen. Worum genau es geht, erläutern die stellvertretenden Fraktionschefinnnen Bas und Mast. Bärbel Bas: „Es ist gut, dass der Gesetzentwurf jetzt schnell vorgelegt wird und wir die Vereinbarung im beschleunigten Verfahren umsetzen können. So kann die Entlastung der Betriebsrentnerinnen und Betriebsrentner schon zum 1. Januar 2020 in Kraft

18.11.2019 15:58 Erstmals 50 Millionen Euro für die Förderung privater Ladeinfrastrukturen
Die Bundesregierung hat ihren Masterplan Ladeinfrastruktur vorlegt, der die Elektromobilität noch stärker fördert. Das begrüßt SPD-Fraktionsvize Bartol – er bemängelt aber, dass zwei wichtige Forderungen der SPD-Fraktion nicht enthalten sind. „Mit dem vorgelegten „Masterplan Ladeinfrastruktur“ fördert die Bundesregierung die Elektromobilität und den Ausbau der notwendigen Ladeinfrastruktur künftig noch stärker. Bis 2022 sollen zusätzlich 50.000 öffentliche Ladestationen

10.11.2019 20:26 Die Grundrente kommt!
Frauen und Männer, die nur wenig Rente haben trotz eines langen Arbeitslebens, werden künftig spürbar mehr in der Tasche haben. Die Grundrente kommt! Auf die Einzelheiten haben sich heute die Spitzen der Großen Koalition geeinigt. Die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer lobt den Kompromiss als „sozialpolitischen Meilenstein“. weiterlesen auf https://www.spd.de/aktuelles/grundrente/

10.11.2019 17:18 Die Grundrente kommt!
„Eine Grundrente, die ihren Namen verdient, steht“, freut sich SPD-Fraktionsvizin Katja Mast nach der Einigung der Koalition. Die Lebensleistung der Menschen steht im Mittelpunkt. „Der Knoten ist geplatzt – das ist gut. Wir haben immer gesagt, dass die Lebensleistung der Menschen im Mittelpunkt stehen muss. Ich bin unserem Verhandlungs-Team rund um Arbeitsminister Hubertus Heil und

09.11.2019 11:26 „Die Ideale der Friedlichen Revolution bestehen fort“
Vor 30 Jahren wurde die ganze Welt Zeuge, wie mutige Frauen und Männer die Berliner Mauer überwanden. Mauern fallen, wenn Menschen sich friedfertig und mutig versammeln, um Unrecht und Willkür zu überwinden. Mauern fallen, wenn Menschen allen Mut aufbringen, um in einer freien und gerechten Gesellschaft zu leben. Unsere freie Gesellschaft, die vor 30 Jahren

06.11.2019 17:12 Was die SPD in der Regierung geschafft hat
Bestandsaufnahme zur Halbzeit der Wahlperiode Zwei Drittel der SPD-Mitglieder haben vor zwei Jahren entschieden, dass wir in der Regierung wichtige sozialdemokratische Ziele umsetzen sollen. Und sie haben uns beauftragt, in der Mitte der Wahlperiode die Leistung der Koalition zu überprüfen. Grundlage dafür ist die Bestandsaufnahme der Bundesregierung. Eine Bewertung nimmt dann der Parteitag im Dezember

05.11.2019 17:23 Auch neue Gentechniken und ihre Produkte müssen sicherheitsüberprüft und gekennzeichnet werden
Carsten Träger, umweltpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, äußert sich zur heutigen Gentechnik-Anhörung im Ernährungsausschuss. „Bei neuen Gentechniken wie CRISPR/Cas haben wir durch das Urteil des Europäischen Gerichtshof aus 2018 eine glasklare Rechtslage, die keine Wünsche offenlässt. Experten haben dies in der heutigen Anhörung erneut bestätigt. Wir brauchen keine Novelle der geltenden EU-Freisetzungsregelung für genveränderte Pflanzen. Die Vermeidung

01.11.2019 16:38 Umweltanleihen geben zukunftsweisenden Impuls für nachhaltige Investitionen
Der stellvertretende SPD-Fraktionschef Achim Post erläutert, weshalb die von Finanzminister Olaf Scholz (SPD) ausgegebenen grünen Bundesanleihen sowohl ökologisch als auch ökonomisch sinnvoll sind. “Mit seiner Initiative zur Ausgabe von Umweltanleihen gibt Finanzminister Scholz einen zukunftsweisenden Impuls für nachhaltige Investitionen. Das ist ökologisch sinnvoll, aber auch finanzpolitisch vernünftig. Über die unmittelbaren Investitionen des Bundes hinaus kann der

Ein Service von websozis.info

 

Shariff