Die Internetseiten der SPD in Dassow

Stadtrundgang 'Wo drückt der Schuh?' bringt viele Ideen

Allgemein

Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger Dassows machten sich am vergangenen Samstag mit dem SPD Ortsverein und der amtierenden Bürgermeisterin der Stadt Annett Pahl auf zu einem Spaziergang durch die Kernstadt. Im Rollstuhl begleitete auch Bürgermeister Jörg Ploen den Tross.

Insgesamt 28 Punkte konnte der Vereinsvorsitzende Gerd Matzke bei der rund 2-stündigen Tour aufnehmen. Vorrangig ging es dabei um die Verkehrssituation in der Stadt, die Sauberkeit und den Zustand diverser Gebäude.

Kritisch wird die Verkehrssituation vor allem in der Hermann-Litzendorf- und in der Friedensstraße betrachtet. Hier wünschen sich die Anwohner Maßnahmen zur Beruhigung des Verkehrs und damit einhergehend geringere Lärmbelästigungen. Auch sind die Bürgersteige in bestimmten Bereichen nicht behindertengerecht. An einigen Stellen in der Stadt ragen die Eingangstreppen der Häuser so weit auf den Gehweg, dass ein Passieren mit einem Rollstuhl oder aber auch mit einem Kinderwagen unmöglich ist.

Kritisiert wurde auch die Parksituation und die Entsorgung von Bechern, Dosen, Flaschen und Pizzakartons rund um das Restaurant 'La Strada' an der Ecke Lübecker-/Hermann-Litzendorf-Straße. Hier ist der Betreiber aufgerufen, ausreichend Müllbehälter vorzuhalten.

Negativ aufgefallen ist der Zustand mancher Gebäude in der Stadt, teilweise verbunden mit erheblichen Unfallgefahren durch herabfallende Bauteile. Eine Schande für das Stadtbild sei z.B. das Haus in der Grevesmühlener Straße15/17, das offensichtlich dem Verfall preisgegeben ist.

In einer abschließenden Gesprächsrunde tauschten die 12 Teilnehmer des Rundgangs bei Kaffee und Kuchen noch einmal ihre Eindrücke aus und hatten den einen oder anderen Vorschlag zur Verbesserung der Situation parat.

Die Stadtvertreter konnten einige Ideen aufnehmen und werden versuchen, sie Stück für Stück anzupacken und nach Möglichkeit umzusetzen. 'Alles in allem', so Gerd Matzke, 'war diese Veranstaltung ein voller Erfolg und wird auf jeden Fall fortgesetzt:' Der nächste Rundgang unter dem Motto 'Wo drückt der Schuh' ist für den 15. September 2018 geplant. 'Dieses Mal werden wir uns in Harkensee und in Barendorf umsehen' so Matzke. 'Wann und wo wir starten, werden wir rechtzeitig bekanntgeben.'

Das gesamte Protokoll:
https://www.spd-dassow.de/dl/Rundgang_Dassow_2018-07-28.pdf

Beispiele:

Problembereich Mülleimer...

Verkehrslärm und nicht behindertengerechte Wege ...

 

Gefährliche Baumängel und unschöne Fassaden...

Lücken in Bordsteinen...

 
 

Aktuelle-Artikel

 

Besucherzähler

Besucher:89817
Heute:5
Online:2
 

Stadt Dassow

 

Überregionale Informationen

12.06.2019 08:12 Högl/Heidenblut zu Betreuervergütung
Bundesrat macht den Weg frei: mehr Geld für gesetzliche Betreuer Am 07. Juni 2019 hat der Bundesrat das Gesetz zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung gebilligt. Der Bundestag hatte das Gesetz bereits im Mai beschlossen. „Bund und Länder hatten sich im Vorfeld auf diesen Gesetzentwurf verständigt. An diesem Kompromiss wurde nicht mehr gerüttelt. Es ist

11.06.2019 07:10 Marja-Liisa Völlers zu Ganztagsbetreuung
Ziel bleibt Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter bis 2025 Im Rahmen der Kultusministerkonferenz haben die Länder heute aktuelle Kostenberechnungen über den geplanten Rechtsanspruch für Grundschulkinder auf einen Ganztagsplatz vorgestellt. Demnach reichen die vom Bund zugesagten zwei Milliarden Euro nicht aus. Die SPD-Bundestagsfraktion hält am Ausbau des Ganztags fest, um die Länder bei der Realisierung des

06.06.2019 19:31 Kampf gegen Lebensmittelverschwendung intensivieren
Am Thema Lebensmittelverschwendung komm niemand vorbei, wer das Ziel Nachhaltigkeit verfolgt. 85 Kilogramm wirft jeder deutsche Privathaushalt im Jahr durchschnittlich weg. Auch in Erzeugung, Handel und Gastronomie landen viel zu viele kostbare Nahrungsmittel im Müll. „An guten Ideen und Ansätzen Lebensmittelverschwendung zu bekämpfen mangelt es nicht. Einige Unternehmen des Lebensmitteleinzelhandels engagieren sich bereits gegen Verschwendung.

05.06.2019 06:48 Wir wollen weiter Träger der Denkanstöße sein
Vor der Presse kündigt der kommissarische Fraktionschef Rolf Mützenich für die Sommermonate eine starke inhaltliche Konzentration auf wichtige Themen an. Die Fraktion werde alles dafür tun, dass Sozialdemokraten sichtbarer werden für die Menschen in unserem Land. Das Videostatement auf spdfraktion.de

04.06.2019 19:49 Rolf Mützenich kommissarischer SPD-Fraktionsvorsitzender
Kölner Abgeordneter übernimmt Vorsitz nach Rücktritt von Andrea Nahles Andrea Nahles tritt an diesem Dienstag vom Vorsitz der SPD-Bundestagsfraktion zurück. Der nordrhein-westfälische Abgeordnete Rolf Mützenich übernimmt als dienstältestes Vorstandsmitglied kommissarisch den Posten. Nach dem Rücktritt von Andrea Nahles als SPD-Fraktionschefin hat der Geschäftsführende Vorstand der Fraktion einstimmig sein dienstältestes Mitglied Dr. Rolf Mützenich zum kommissarischen Fraktionsvorsitzenden benannt. Der 59-Jährige erklärte

04.06.2019 19:44 Verbesserungen in der Pflege können sich sehen lassen
Die Bundesregierung hat heute vereinbart, Pflegekräfte zu entlasten und mehr Menschen für den Beruf zu gewinnen. Die heute vorgestellten Fortschritte sind ein wichtiger Schritt für die Verbesserung der Pflege, so die pflegepolitische Sprecherin der SPD-Fraktion Heike Bahrens. „In konstruktiver Zusammenarbeit der unterschiedlichsten Akteure und politischen Ebenen wurden konkrete Maßnahmen vereinbart, um die Pflege in Deutschland zu stärken. Und

03.06.2019 15:01 Parteivorstand schafft Orientierung – Die nächsten Schritte
Nach dem Rücktritt von Andrea Nahles als Vorsitzende der SPD soll die SPD bis zum nächsten Parteitag kommissarisch von einem Team geführt werden. Die engere Parteiführung schlug dafür die stellvertretenden Parteivorsitzenden Malu Dreyer, Manuela Schwesig und Thorsten Schäfer-Gümbel vor. Ihr Job vor allem: Die Wahl der oder des neuen Parteivorsitzenden zu organisieren. „Wir alle wissen,

02.06.2019 20:40 Ankündigung Andrea Nahles
Sehr geehrte Damen und Herren,bitte nehmen Sie diese Ankündigung der Partei- und Fraktionsvorsitzenden Andrea Nahles an alle SPD-Mitglieder zur Kenntnis.​​​​​​​Liebe Genossinnen und Genossen, ich habe den Vorsitz von Partei und Fraktion in schwierigen Zeiten übernommen. Wir haben uns gemeinsam entschieden als Teil der Bundesregierung Verantwortung für unser Land zu tragen. Gleichzeitig arbeiten wir daran, die

Ein Service von websozis.info

 

Shariff