Die Internetseiten der SPD in Dassow

Stadtrundgang 'Wo drückt der Schuh?' bringt viele Ideen

Allgemein

Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger Dassows machten sich am vergangenen Samstag mit dem SPD Ortsverein und der amtierenden Bürgermeisterin der Stadt Annett Pahl auf zu einem Spaziergang durch die Kernstadt. Im Rollstuhl begleitete auch Bürgermeister Jörg Ploen den Tross.

Insgesamt 28 Punkte konnte der Vereinsvorsitzende Gerd Matzke bei der rund 2-stündigen Tour aufnehmen. Vorrangig ging es dabei um die Verkehrssituation in der Stadt, die Sauberkeit und den Zustand diverser Gebäude.

Kritisch wird die Verkehrssituation vor allem in der Hermann-Litzendorf- und in der Friedensstraße betrachtet. Hier wünschen sich die Anwohner Maßnahmen zur Beruhigung des Verkehrs und damit einhergehend geringere Lärmbelästigungen. Auch sind die Bürgersteige in bestimmten Bereichen nicht behindertengerecht. An einigen Stellen in der Stadt ragen die Eingangstreppen der Häuser so weit auf den Gehweg, dass ein Passieren mit einem Rollstuhl oder aber auch mit einem Kinderwagen unmöglich ist.

Kritisiert wurde auch die Parksituation und die Entsorgung von Bechern, Dosen, Flaschen und Pizzakartons rund um das Restaurant 'La Strada' an der Ecke Lübecker-/Hermann-Litzendorf-Straße. Hier ist der Betreiber aufgerufen, ausreichend Müllbehälter vorzuhalten.

Negativ aufgefallen ist der Zustand mancher Gebäude in der Stadt, teilweise verbunden mit erheblichen Unfallgefahren durch herabfallende Bauteile. Eine Schande für das Stadtbild sei z.B. das Haus in der Grevesmühlener Straße15/17, das offensichtlich dem Verfall preisgegeben ist.

In einer abschließenden Gesprächsrunde tauschten die 12 Teilnehmer des Rundgangs bei Kaffee und Kuchen noch einmal ihre Eindrücke aus und hatten den einen oder anderen Vorschlag zur Verbesserung der Situation parat.

Die Stadtvertreter konnten einige Ideen aufnehmen und werden versuchen, sie Stück für Stück anzupacken und nach Möglichkeit umzusetzen. 'Alles in allem', so Gerd Matzke, 'war diese Veranstaltung ein voller Erfolg und wird auf jeden Fall fortgesetzt:' Der nächste Rundgang unter dem Motto 'Wo drückt der Schuh' ist für den 15. September 2018 geplant. 'Dieses Mal werden wir uns in Harkensee und in Barendorf umsehen' so Matzke. 'Wann und wo wir starten, werden wir rechtzeitig bekanntgeben.'

Das gesamte Protokoll:
https://www.spd-dassow.de/dl/Rundgang_Dassow_2018-07-28.pdf

Beispiele:

Problembereich Mülleimer...

Verkehrslärm und nicht behindertengerechte Wege ...

 

Gefährliche Baumängel und unschöne Fassaden...

Lücken in Bordsteinen...

 
 

Aktuelle-Artikel

 

Besucherzähler

Besucher:89817
Heute:34
Online:1
 

Stadt Dassow

 

Überregionale Informationen

05.12.2019 20:35 Unser Aufbruch in die neue Zeit.
Sei dabei, wenn wir auf unserem Bundesparteitag den Aufbruch in die neue Zeit gestalten. Wir übertragen vom 6. bis zum 8. Dezember live aus Berlin. JETZT INFORMIEREN

04.12.2019 21:25 Bundesparteitag in Berlin
Wir laden ein zum ordentlichen Bundesparteitag der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands. Unser Aufbruch in eine neue Zeit. Wir wählen eine neue Parteispitze – mitbestimmt von unseren Mitgliedern. Wir stellen die Weichen für eine moderne sozialdemokratische Politik. Wir entwickeln die Organisation unserer Partei weiter, um besser und schlagkräftiger zu werden. Unsere Gesellschaft erfährt viele Veränderungen, Umbrüche und

03.12.2019 08:36 Saskia Esken & Norbert Walter-Borjans gewinnen Mitgliederbefragung
Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans sollen die SPD in die neue Zeit führen. Das haben die Mitglieder entschieden. Die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer gratulierte beiden und dankte dem unterlegenen Team Klara Geywitz und Olaf Scholz. „Wir sind uns einig: wir bleiben zusammen. Wir sind eine SPD.“ Esken und Walter-Borjans kündigten an, die SPD zusammenhalten zu

03.12.2019 08:34 Bernd Westphal zu Altmaiers Industriestrategie
Steuersenkungen mit der Gießkanne führen nicht zu mehr Wirtschaftswachstum „Steuersenkungen mit der Gießkanne und ein Kappen der Sozialabgaben führen nicht zu mehr Wirtschaftswachstum“, kommentiert Bernd Westphal die heute vorgelegte Industriestrategie des Wirtschaftsministers. „Die heute vorgelegte Industriestrategie ähnelt in weiten Teilen der bereits bekannten Mittelstandsstrategie des Ministers: Steuersenkungen mit der Gießkanne und ein Kappen der Sozialabgaben führen

28.11.2019 16:26 Europäisches Parlament wählt EU-Kommission
„Wir freuen uns darauf, dass sie die sozialdemokratischen Pläne umsetzt“ Das Europäische Parlament hat die EU-Kommission am Mittwoch, 27. November 2019, mit 461 Stimmen gewählt – es gab 157 Gegenstimmen und 89 Enthaltungen. Dazu Jens Geier, Vorsitzender der SPD-Europaabgeordneten:  „Dem Kommissionskollegium um Ursula von der Leyen wurde das Vertrauen des EU-Parlaments ausgesprochen – nun müssen

28.11.2019 16:24 Kapschack/Tack zum OECD-Rentenbericht
OECD-Rentenbericht: Einführung von Grundrente ist richtig Der OECD Rentenbericht bescheinigt Deutschland Handlungsbedarf bei der Alterssicherung von Frauen und Selbständigen sowie insgesamt bei Personen, die jahrelang in prekären Beschäftigungsverhältnissen gearbeitet haben. Die Grundrente setzt da an und verbessert insbesondere die Bezüge von Frauen. „Die Einführung einer Grundrente setzt am richtigen Punkt an. Die Grundrente werden rund

20.11.2019 20:10 WIR WÄHLEN EINE NEUE SPITZE
Die Abstimmung läuft. Entscheide jetzt, wer uns in die neue Zeit führen soll. WER SOLL’S WERDEN? ENTSCHEIDE MIT! Deine Entscheidung. Deine Verantwortung. Bestimme bis zum 29. November, wer uns in die neue Zeit führen soll. Informieren auf https://unsere.spd.de/ablauf/

20.11.2019 19:10 Handelspolitik: 78 Prozent der Deutschen halten EU für durchsetzungsstärker als ihr Land allein
78 Prozent der Deutschen sind der Ansicht, dass die Europäische Union die Handelsinteressen ihrer Mitgliedstaaten besser verteidigt, als dies die Länder in Eigenregie leisten würden. Europaweit teilen 71 Prozent der Befragten diese Sichtweise. 67 Prozent der Deutschen und europaweit 60 Prozent der Bürger meinen, dass sie vom internationalen Handel persönlich profitieren. Zu diesen Ergebnissen kommt

Ein Service von websozis.info

 

Shariff